Archiv der Kategorie: Musikreview

KNUCKLEBONE OSCAR – Welcome to Trash Vegas CD

Was macht man, wenn man in einem Land lebt, in dem es das halbe Jahr dunkel ist? In Finnland greift man anscheinend gerne zum Hochprozentigen, zumindest wenn man Matti Nykänen, Kimi Räikönnen oder Eläkeläiset als Beispiel heranzieht. Letztere sind aber auch Beweis dafür, dass sich im Dunklen wilde Musik machen lässt. Ebenso Knucklebone Oscar, deren neue Platte wie eine Mischung aus Chuck Berry auf Speed und Jerry Lee Lewis mit einem ADS-Problem klingt. Weiterlesen

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bands, Musikreview

Great American Jukebox

Elvis Costello ist zurück. „National Ransom“ gleicht einer musikalischen Zeitreise vom „Schwarzen Freitag“ bis zum Bailout des neuen Jahrtausends. Leider geht Costello dabei etwas überambitoniert vor. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bands, Musikreview

Das Piano brennt immer noch

Jerry Lee Lewis‚ Leben ist eine einzige Achterbahnfahrt zwischen großen Erfolgen und tiefsten Abstürzen. Dass der wilde Mann des Rock’n’Roll bald 75 wird und auch noch ein neues Album mit im Gepäck hat, wirkt wie ein kleines Wunder. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bands, Musikreview

Die Zeitmaschine

„Walking in Memphis“ macht Marc Cohn 1991 schlagartig bekannt. Für seinen Hit bekam er damals einen Grammy verlieren als „Best New Artist“. Fast 20 Jahre später nimmt sich der 51 Jahre alte Singer/Songwriter die Helden seiner Kindheit vor und präsentiert ein Coveralbum mit seinen Lieblingsliedern aus dem Jahr 1970. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bands, Musikreview

Unbeschwerte Familienbande

Das Debüt-Album von Larkin Poe gefällt mit unbeschwerten Folk-Pophymnen und bluesigen Countrynummern. Kein Wunder, verbergen sich hinter Larkin Poe alte Bekannte. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bands, Musikreview

Rockabilly-Opi kann’s nicht lassen

Vor mehr als  30 Jahren hat Brian Setzer seine Seele an den Rock’n’Roll verkauft. Seitdem versucht er unermüdlich die Musik und den Rebellengestus der 50er Jahre zu bewahren. Jetzt hat er ein Livealbum veröffentlicht, das die vergangenen drei Jahrzehnte Revue passieren lässt. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bands, Musikreview

Soundtrack für den Sommer

Man lernt nie aus: Dass Hildesheim die Heimat einer der erfolgeichsten europäischen Blues-Bands ist, war mir bis vor kurzem unbekannt. Bis zu dem Moment, in dem ich das Bandinfo zu „London Days“, dem neuen Album  von B.B. And the Blues Shacks in den Händen hielt. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bands, Musikreview